von Martje

Das Eldaring Ostara-Treffen 2014

Februar 15, 2014 in Eldaring Heidenstammtisch von Martje

Wald im Frühjahr, noch ist der Boden unter den hohen Baumstömmen nicht von Laubdach beschattet und es wachsen dort jetzt lila blühende Lärchensporne.

Ostara ist ein spirituelles Fest des Eldarings, wo Nichtmitglieder die Möglichkeit haben, den Verein beziehungsweise seine Mitglieder in einem Umfeld ohne Vereinsverpflichtungen kennen zu lernen. Das Programm über die drei Tage findet sich als pdf-Datei hier.

Die Anmeldung für das Treffen findet sich als pdf-Datei auf der Seite von Homo Magi.

Das Treffen wird vom 24.04. bis 27.04.2014 auf Burg Bilstein stattfinden, die sicher vielen von Euch schon bekannt ist. Inzwischen ist die Jugendherberge unter neuer Leitung. Hier der Link zur Seite der Jugendherberge Burg Bilstein.

(Zum Öffnen der pdf-Datei empfehlen wir den kostenlosen Foxit-Reader: Hier herunterladen.)
von Martje

Der Hexenabend an Beowulfs Kamin

Februar 12, 2014 in Veranstaltungen von Martje

Wir bedanken uns zunächst sehr herzlich bei Carola Seeler und den rund 30 Gästen des Abends! Die Auswahl der gelesenen Passagen war ein interessanter Betrag zur Entstehung und zur Frage der „Rechtmäßigkeit“ von Hexenprozessen. Es wurde deutlich, dass sich die Autorin sehr gründlich mit dem Thema auseinandergesetzt hatte und so manches oberflächliche Bild durch die Darlegung von historischen Fakten geraderücken oder ersetzen konnte. Aber auch das Publikum zeigte sich als gut informiert, und so gab es in der anschließenden Diskussion interessante Wortbeiträge beispielsweise zu den Themen „Missionierung“ und „Schamanismus in Europa“. Die beiden Teilnehmer mit dem deutlichen Fachwissen für die Geschichte Islands wurden natürlich gleich für zukünftige Vorträge vorgemerkt… 😉

mehrere Bände des Buches Hexen, Schamanen und Priesterinnen im Wandel der Zei
Das Buch, aus dem gelesen wurde, ist nun bei uns zu erwerben. Wer jetzt erst merkt, was er oder sie verpasst hat, sollte sich die nächste Veranstaltung am 14.5.2014 dick in den Terminkalender eintragen. Als Gast wird dann der Autor Gardenstone in unserem Kaminsaal sein. Der macht was mit Büchern…

von Martje

Stammtischtermin im Februar

Januar 29, 2014 in Eldaring Heidenstammtisch, Veranstaltungen von Martje

Logo des Eldaring e.V.
Am 5.2., dem ersten Mittwoch im Monat, ist wieder Eldaring-Stammtisch in Schleswig. Dieses lockere Treffen von an Mythologie, Heidentum und Geschichte Interessierten hat diesmal als Thema

Die Runen in Werbung, Kunst und Alltag
– von Museum bis Mittelaltermarkt“
.

Eine Flasche mit blutroter Flüssigkeit, das Etikett zeigt neben dem Namen 😉

Es geht an diesem Abend nicht um wissenschaftliche Vorträge zu Herkunft und geschichtlicher Verwendung von Runen, sondern um gegenseitigen Austausch zu ihrer aktuelle Benutzung und ihrer Wahrnehmung heute.

Hier der Termin im Eldaring-Forum. Wir treffen uns ab 18.30 im Patio im Lollfuß 3

Willkommen!

von Ralf

Autorenlesung mit Diskussion am Freitag, 07.02.2014

Januar 19, 2014 in Veranstaltungen von Ralf

Am Freitag, 07.02.2014 um 19 Uhr liest die Autorin Carola Seeler aus ihrem Buch:

„Hexen, Schamanen und Priesterinnen im Wandel der Zeit –
Traditionelle und moderne Formen in Vergangenheit und Gegenwart“

In der anschließenden Diskussion wird Bezug genommen auf die aktuelle Ausstellung zum Thema
„Hexerei in Schleswig
– das ausgedachte Verbrechen“
.

Frau mit Umhang auf einem Besen reitend, Zeichnung nach einem Deckengemälde in Schleswiger Dom

Der Klappentext Ihres Buches:

„Seit Jahren beschäftigt sich die Autorin mit Kernschamanismus, buddhistischen Meditationstechniken und psychotherapeutischen Verfahren. Die Bücher ihrer Kindheit und weltweites Reisen brachten ihr nicht nur altgermanische Mythologien näher, sondern auch die Kulturen, Kulte und Traditionen anderer Völker. Sie sah das Trennende, aber auch die Verknüpfungen und Verbindungen zwischen ihnen und lernte, dass fundamentales Wissen vor Fundamentalismus schützt, und dass gerade in einer Gesellschaft mit scheinbar unerschöpflichem Vorrat an Informationen eben diese Vielfalt verwirren kann.

Die Autorin: „Es gibt zu jedem Thema, zu jedem Spezialgebiet eine ganze Bibliothek. Es muss doch möglich sein, ein Thema oder einen Themenbereich so aufzuarbeiten, dass ich auf wenigen Seiten grundsätzliche Informationen dazu aus verschiedenen Blickwinkeln erhalte.“

Hexen, Priester und Schamanen sind Begriffe, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Wenn sie dieses Buch gelesen haben, werden Sie verstehen, was es mit ihnen auf sich hat – und dass es letztlich die einen nie ohne die anderen geben kann.“

Das Platzangebot ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung erforderlich:

Beowulf Schleswig, Lollfuß 15, 24837 Schleswig
Telefon: 04621-9897692, Mail: beowulf [Ætt] neunholz.de

Eintritt frei, Getränke vorrätig, Spende für die Autorin erbeten.

von Martje

Öffnungszeiten zwischen den Jahren

Dezember 27, 2013 in Öffnungszeiten von Martje

Wir haben am Samstag, dem 28.12.2013 und am Dienstag, dem 31.12.2013 bis um 14 Uhr geöffnet. Am 1. Januar ist unser Geschäft geschlossen. Ab Donnerstag, dem 2. Januar 2014 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnngszeiten für Euch da.

archaischer Julbock as fellbehängtem Ho9lzkörper mit Baumstammkopf, auf dessen zwei Astgabeln Rohhörner aufgesteckt sind

Kommt gut durch die Rauhnächte!

 

von Martje

Ein Julbock!

Dezember 21, 2013 in Der Jahreskreis von Martje

ein Julbock, der aus einer hölzernen Honigwabenpresse auf vier Beinen besteht, über die ein Rentierfell gelegt ist und das einen Kopf aus einem zweigabeligen Baumstammstück hat, über dessen zwei Astgabeln große Rohhörner gestülpt sind

Dieser Julebuk steht in der Halle hinter unserem Laden. Es ist ein ganz besonderer Bock: Er ist nicht aus Stroh wie seine Kollegen aus Skandinavien(*), sondern sein Körper besteht aus einer alten Honigwabenpresse. Die stand dort herum und musste daher in unsere Feierdekoration integriert werden. Am linken Bein ist die Kurbel angetüdert, die den Druck auf eine Pressplatte erzeugt und unter der jetzt der Holzkopf festklemmt. Ein paar gutgelaunte Julfeiervorbereiter haben den Kopf noch etwas in Form gebracht, ihn mit Thorshammer und Bronze geschmückt und die langen Astgabeln mit großen Hörnern(**) versehen. Die waren hier ebenso wie das Rentierfell schnell zur Hand. So steht er jetzt beim Ofen(***) und wird uns durch die Mittwinternacht und die Rauhnächte begleiten.

Und was zufälligerweise so alles passt:

(*)Das Stroh, aus dem ein Julebukk eigentlich besteht, ist ein Symbol der Fruchtbarbeit für die nächste Getreideernte. Wir haben zwar keine Felder, aber Bienen – und der Rumpf dieses Bocks spielt bei der Honigernte eine Rolle. So trägt er ebenso symbolisch die Ernte des Sommers in sich. 🙂

(**)Nein, niedlich ist dieser Bock nicht, aber laut dem Wikipedia-Artikel über Julböcke kann ein richtiger Julbock auch dämonische Züge aufweisen. Schließlich ist ja auch die Zeit der Wilden Jagd.

(***) Der traditionelle Platz für Julböcke im Haus. Aha! 😉

Wir wünschen Euch allen ein frohes Julfest
und besinnliche Rauhnächte!

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline